Jubiläumsumzug am 19.6.2011

Am Sonntag, den 19.6.2011 war es dann soweit: der große Umzug zu unserem Jubiläum 100 Jahre St. Otgerus. Nach dem Frühschoppen zog das Bataillon vom Festzelt aus zum Busbahnhof. Dort hatten sich die Gastvereine und auch die Musikkapellen und Spielmannszüge... bereits formiert.

Unsere Freunde vom Schützenverein Wessendorf St. Liudger 1834 e.V. hatten die organisatorische Leitung und deren Schützenbruder Burkhard Könning hat als Generaloberst das Kommando übernommen. Zusammen mit Oberst Heinrich Krieger schritten diese die Front ab. Dann erfolgte der Abmarsch über Klosterstr. und Stegerstr. zum Markt vor der Ehrentribüne. Unsere Schützen folgten über Burgstr. und Markt zu ihrem Platz zwischen Rathaus und Kirche. Folgende Schützenvereine durften wir begrüßen:

 

Schützenbruderschaft St. Marien Eggerode                  

Schützenverein Wendfeld 1878 e.V.

Schützenverein St. Michael Büren

Schützenverein St. Michael Hundewick 1832 e.V.

Schützenverein Hengeler Anno 1710 e.V.

Bürger – und Junggesellenschützenverein Ahaus 1584/1606 e.V.

Schützenverein St. Laurentius Estern 1710 e.V.

Schützenverein St. Hubertus Almsick Anno 1718 e.V.

St. Vitus Schützenverein Südlohn 1606 e.V.

Schützenverein St. Sebastian Wessendorf – Breul 1964 e.V.

Bürgerschützenverein Stadtlohn 1482 e.V. St. Georgius Schützengilde

Allg. Bürgerschützenverein St. Georg Vreden e.V.

Schützenverein Wessendorf St. Liudger 1834 e.V.

 

Musikalisch begleitet und unterstützen wurden die Schützen durch die Marschmusik der Musikkapellen und Spielmannszüge:

 

Spielmannszug Ammeloe1952 e.V.

Musikverein Wessum e.V.

Spielmannszug Ahaus

Spielmannszug Lünten

Musikverein Wüllen 1911 e.V.

Musikverein Alstätte

Spielmannszug der KG „Üm Bütt un Pütt Stadtlohn

Stadtlohner Husarenkapelle e.V.

Spielmannszug Dingden – Lankern                                              

Stadtlohner Musikkapelle Wiesentaler 1900 e.V.

 

Die Festreden begannen mit unserem Bürgermeister und 1. Vorsitzenden Helmut Könning der auch einen Fahnenwimpel der Stadt überreichte und wurden weitergeführt von den hochrangigen Vertretern der Schützenbruderschaft und auch des Schirmherren der Veranstaltung Landtagsabgeordneter Bernhard Tenhumberg. Der krönende Abschluss war ein gemeinsamer Marsch aller Musiker unter der Stabführung von Wolfgang Niehues.

Der anschließende Abmarsch zum Festzelt zeigte noch einmal den imposanten Umzug. Die Kutschen mit Kaiser, König und Ehrengästen waren dabei besonderer Mittelpunkt.

Die Gastvereine erhielten noch einen Fahnenwimpel und eine Festschrift als Erinnerung. Anschließend wurde noch bis in den Abend hinein miteinander gesprochen und diskutiert.

Abschließend möchten wir uns bei allen Vereinen und Musikern mit einem kräftigen „horrido“ bedanken. Denn nur durch den Einsatz und das Mitmachen aller durften wir ein solch superschönes Fest erleben.