Die Fahnenschläger

Hier finden Sie informationen zu den Fahnenschschlägern unseres Vereins.

Fahnenschläger der St.Otgerus-Schützengilde e.V. sind:

  • Thomas Tenhumberg, ernannt 2001, Funktionsträger seit 2001
  • Maik Roth, stellv. Bezirksfahnenschlägermeister, ernannt 2006, Funktionsträger seit 2006
  • Kai Liedtke, ernannt 2011, Funktionsträger seit 2011
  • Darius Sonnenberg, Bezirksjungschützenmeister, ernannt 2011, Funktionsträger seit 2011
  • Mika Klümper, ernannt 2012, Funktionsträger seit 2012
  • Maximilian Gehling, ernannt 2013, Funktionsträger seit 2013
  • Johannes Van Almsik, ernannt 2016, Funktionsträger seit 2016
  • Marie Gehling, ernannt 2017, Funktionsträger seit 2017
  • Marvin Wörmer, ernannt 2017, Funktionsträger seit 2017

Obmann der Fahnenschläger seit 2011: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Solltet ihr interesse haben bei den Fahnenschlägern mit zu machen, nimmt Kontakt mit Tim Winking auf. Klickt dazu einfach auf seinen Namen.

Ehrenfahnenschläger

  • Norbert Schulte, ernannt 1997, Funktionsträger seit 1971
Bei den festlichen Umzügen unseres Schützenvereins ist es immer wieder ein viel beachtetes Bild: Die Farbenpracht der wehenden, in wechselnden Figuren durch die Luft wirbelnden Fahnentücher. Der Ursprung des Fahnenschlagens liegt wahrscheinlich in den Fahnenschauen der mittelalterlichen Maigilden. Schützenbruderschaften übernahmen später dieses Brauchtum zum einen um der Obrigkeit eine besondere Ehre zu erweisen, zum anderen aus religiösem Motiv.

So zeigt der „münsterländer Fahnenschlag“ die Fesselung und Entfesselung des hl. Sebastianus. Einige Elemente dieser Schwenkweise werden auch von unseren Fahnenschlägern übernommen. Die meisten heutigen Figuren jedoch sind nicht an diese doch strenge Weise gebunden, sondern es wird überwiegend in der „offenen Art“ geschwenkt. In vielen anderen Vereinen ist auch noch die „rheinische Art“ bekannt und wird dort gepflegt. Einige unserer Fahnenschläger haben im Laufe der Zeit beim Bund der historischen deutschen Schützebruderschaften an Ausbildungskursen in Kreuzweingarten teilgenommen.

Fahnenschger2Im Jahre 1911 haben wir den Fahnenschlag von den Wessendorfern übernommen. Christoph Niewöhner, Kreuzwegstr. pflegte vor dem Krieg dieses Brauchtum in unserem Verein. Nach 1951, der Wiederbegründung waren es dann zunächst Karl Warmers und Franz Demes. Die 60er Jahre waren sehr schwierig, teilweise ruhte der Fahnenschlag. Dann waren es die Schützen Norbert Schulte und Helmut Lonsing, die einen Neuanfang schafften. Diese waren es auch, die neue Fahnen entwarfen. Helmut hat alle Fahnen handgemalt, jede ist somit ein Unikat. Norbert war für die ausgefeilte Technik bei der „Balance“ und den besonderen Materialien der Fahnenstangen kreativ. Ihre Freunde Werner Wansing und Georg Serowy (König 1985) kamen hinzu und bildeten ein viel beachtetes Quartet. Später kamen die Jungschwenker Peter Kresken, Klaus Mesken, Klaus-Dieter Wessing, Manfred Klümper und Werner Schmäing.

FahnenschlgerEin weiterer Wechsel kam mit den Geschwistern Silke, Uwe und Jörg van Almsick, die 1994 zum Pokalwettbewerb nach Reken fuhren, nur um zu sehen und von anderen zu lernen. Der Veranstalter ermutigte sie mitzumachen. Ergebnis: 2. Platz und ein Pokal. Dann, 1995 Pokalwettbewerb in Coesfeld: 1.Platz und Gewinn des großen Wanderpokals. Die Schwenker Helmut, Norbert und Werner zogen sich aus dem aktiven Teil zurück und wurden zu Ehrenfahnenschlägern ernannt. Junge Aktive, wie Dirk Willing, kamen hinzu und alle sorgen mit Übungsfleiss und Kreativität immer wieder bei Ihrem Vortrag auf dem Marktplatz für den Erhalt dieses Brauchtums und für Begeisterung bei allen Zuschauern.

Nach dem Jubiläum 2011 kam es zu einem erneuten Wechsel. Dirk Willing (2001-2008) und Jörg Gase (2004-2013) wechselten schon vorher zu den Offizieren. Nach dem Jubiläum auch Kevin Ahrends(2001-2012).

Nach dem Jubiläum nahm sich Tim Winking den Fahnenschlägern als neuer Obmann an und konnte sogleich einige Neulinge für diese Tradition gewinnen. Neu dazugekommen sind: Darius Sonnenberg auch stellv. Bezirksjungschützenmeister, Kai Liedke, Maximilian Gehling und Mike Klümper. Thomas Tenhumberg, seit 2001 aktiv, ist damit der am längsten Gediente Fahnenschläger in der Runde. Komplettiert wird die Gruppe von Maik Roth, gleichzeitig stellv. Bezirksfahnenschlägermeister.

Fahnenschwenker2

 

Dass sich die Gruppe gut versteht, zeigten sie dann auch gleich 2015 auf den Landesmeisterschaften während des Landesbezirksschützenfestes in Horstmar. Hier erlangte man den zweiten Platz. Man konnte im selben Jahr auch durch eine gute Platzierungen bei den Bundesmeisterschaften während der Bundesjungschützentage auf sich aufmerksam machen.2016 konnten sie die guten Lestungen des Vorjahres bisher bestätigen. Es winkte die Vize-Meisterschaft bei den Diözesanmeisterschaften in Horstmar. Gratulation und ein Lob dazu. Das Schützenjahr 2016 ist ja noch nicht um, mal schauen was da noch so dazukommen kann!

Unsere Fahnenschläger repräsentieren unseren Verein nach außen hin. Und das nicht nur Sonntag bei der großen Königsparade unseres Vereins. Es werden zahlreiche Wettkämpfe seitens unseres Verbandes ausgetragen, besonders ist hierbei der Jugendverband zu erwähnen. Der BdSJ, der Bund der Sankt Sebastianus Schützenjugend. Hier werden die Fahnenschläger aktiv unterstützt, sei es Finanziell oder durch Lehrgänge.

Als Fahnenschläger ist man ein vollwertiges Mitglied des Offizierskorps!

Falls auch ihr Interesse habt, bei uns als Fahnenschläger aktiv mitzuwirken, bei den Umzügen dabei zu sein und insbesondere unseren Verein bei der großen Sonntagsparade zu präsentieren, dann sprecht einen der oben genannten Fahnenschläger an.

 

Erfolge unserer Fahnenschläger:

Urkunde_DJT_2017 Urkunde_BJT_2016
1. Platz DJT 2017 in Höltinghausen 3. Platz BJT 2016 in Wissen/Sieg
Urkunde_DJT_2016 Urkunde_LBZ_2015
2. Platz DJT 2016 in Horstmar 2. Platz LBZ-Fest 2015 in Horstmar
Urkunde_LBZ_2016 Urkunde_LBH_2013

2. Platz LBZ-Fest 2016

in Harsewinkel

7. Platz Jubiläum 150. Jahre

Lamberti Hansa Münster 2013

Urkunde_LBZ_2017

1. Platz LBZ-Fest 2017

in Horstmar